Ratgeber Auto Verkehr | Autowaschen im Freien

Ratgeber Auto Verkehr | Ist Autowaschen im Freien verboten?

Ob das Autowaschen im Freien erlaubt oder verboten ist, sorgt immer wieder für Diskussionsstoff unter Autobesitzern. Das liegt auch an der Gesetzeslage. Denn der Bund hat mit dem Wasserhaushaltsgesetz nur einen Rahmen geschaffen. Laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit heißt es: „Eine Erlaubnis für das Einleiten von Stoffen in das Grundwasser darf nur erteilt werden, wenn eine schädliche Verunreinigung des Grundwassers oder eine sonstige nachteilige Veränderung seiner Eigenschaften nicht zu besorgen ist.“ Das bedeutet, dass beim Autowaschen im Freien eine Verschmutzung des Grundwassers unwahrscheinlich sein muss.

Fahrzeugwäsche auf unbefestigtem Grund

Bei einer Fahrzeugwäsche auf unbefestigtem Grund liegt in der Regel eine hinreichende Verbindung zum Grundwasser vor. Die Fahrzeugwäsche auf unbefestigtem Grund ist daher erlaubnispflichtig nach § 8 Abs. 1 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 Nr. 4 WHG, nicht aber erlaubnisfähig, d.h. die zuständige Behörde könnte – falls diese beantragt würde – eine Erlaubnis wegen der drohenden Grundwassergefährdung nicht erteilen. Wer dennoch sein Auto auf unbefestigtem Grund wäscht, begeht zumindest eine Ordnungswidrigkeit nach § 103 Abs.1 Nr.1 WHG.

Neuwagen günstiger ! Bis zu 40% auf Neuwagen bei autohaus24.de

Autohaus-Kundenmagazin-GratisVon Stadt zu Stadt unterschiedlich

Fazit: Einige Städte verbieten sogar, das Auto im Freien nur mit Wasser abzuspritzen, selbst wenn gar keine Reinigungsmittel im Spiel sind. Da bei Verstößen hohe Bußgelder drohen, sollten Sie sich in jedem Fall vorher über die örtlich vorherrschenden Regelungen erkundigen. Diese können sich je nach Bundesland, Stadt und Gemeinde unterscheiden.

Übrigens … Die drohenden Bußgelder sind dabei deutlich teurer als die Kosten für Selbstwaschanlage oder Waschstraße: Verstöße gegen das Einleitungsverbot des Wasserhaushaltsgesetzes kann die zuständige Behörde immerhin mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro ahnden!

Gefällt mir      Punkte­über­nahme       Autotester werden          Magazin lesen

Ratgeber Auto & Verkehr
Autohaus-Kundenmagazin-Werkstatt

Ratgeber Auto Verkehr | Autofahrt bei Sommerhitze

Ratgeber Auto VerkehrHeiß, heißer, Backofenhitze ! Diese Steigerung erleben derzeit viele Autofahrer, wenn Sie bei Sommerhitze unterwegs sind. Wer hier nicht aufpasst, riskiert eine erhöhte Unfallgefahr, denn der Körper reagiert empfindlich auf die hohen Temperaturen.


Verkehrsrecht … Auto fahren mit Flip-Flops


Jeder kennt die Situation im Sommer: Während Sie im Stau stehen oder das Auto auf dem Parkplatz parken, heizt sich dieses stark auf. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch äußerst gefährlich sein, warnt die Deutsche Presseagentur (dpa). Für Ihren Körper bedeuten die hohen Temperaturen nämlich Stress: Neben Schweißausbrüchen und Nervosität droht auch ein erhöhter Herzschlag. Die Folge kann ein aggressiver Fahrstil sein – ähnlich wie bei Betrunkenen. Entsprechend steigt bereits ab Außentemperaturen von 27 Grad die Unfallgefahr merklich an.

Autotest … 400 Euro im Monat  dazu verdienen | Ratgeber Auto Verkehr

Autohaus Kundenmagazin

Wenn Ihr Auto über eine Klimaanlage verfügt, ist es leicht, auch bei Sommerhitze einen kühlen Kopf zu bewahren. Ihre Reaktionszeit bleibt damit genauso konstant wie die Temperatur in Ihrem Wagen. Wie das Nachrichtenportal „Der Westen“ berichtet, sollten Sie aber auch mit Klimaanlage grundlegende Tipps beachten, um sicher ans Ziel zu kommen: Stand Ihr Auto lange in der Sonne, sollten Sie es vor der Abfahrt gut durchlüften. Öffnen Sie alle Türen, so dass die aufgeheizte Luft entweichen kann.


 Ratgeber Preisvergleich: Kfz-Versicherung. Bis zu 800 € sparen!


Tipp: Lassen Sie während der ersten Meter die Klimaanlage bei geöffneten Fenstern laufen, um die erhitzte Luft aus dem Innenraum zu „blasen“. Am besten ist es natürlich, wenn Sie Ihr Auto grundsätzlich schattig parken – bedenken Sie bei der Parkplatzwahl aber auch den sich verändernden Sonnenstand. Wer die Scheiben des Autos mit Alumatten abdeckt, kann den Hitzeschutz zusätzlich erhöhen, so die dpa.

So bekommen Sie bis zu 30% Ihrer Urlaubskosten zurück…

Auch wenn Sie Ihren Wagen noch so schattig geparkt haben: Wer keine Klimaanlage besitzt, muss spätestens während der Autofahrt mit steigenden Temperaturen durch die Sommerhitze rechnen. Ein geöffnetes Fenster ist allerdings nicht der beste Tipp, um den hohen Temperaturen Einhalt zu gebieten. Stete Zugluft sowie der dadurch erhöhte Geräuschpegel erhöhen die Erkältungsgefahr beziehungsweise den Stressfaktor. Machen Sie es wie zu Hause und beschränken Sie sich auf kurzes Stoßlüften.

Gefällt mir     Punkte­über­nahme     Autotester werden     Magazin lesen

Ratgeber Auto & Verkehr
Autohaus-Kundenmagazin-Werkstatt

Kurzurlaub Auto | Toskana Italien

Ratgeber Auto Verkehr |  Entdecken Sie „La Dolce Vita“ Viareggio in der Toskana … Die pulsierende Küstenstadt Viareggio an der toskanischen Riviera ist ein beliebter Urlaubsort. Unweit der kunsthistorisch bedeutsamen Städte Lucca, Pisa und Florenz bietet Viareggio einen idealen Standort für einen Toskanaurlaub.

Aktuelles Magazin lesen            Seite weiterempfehlen

citypinboard-toskana

Der lange Sandstrand, die palmengesäumte Promenade, die eleganten Boutiquen, reizvollen traditionellen Restaurants und das aufregende Nachtleben, aber auch der Wunsch, die italienische Sprache zu erlernen, locken alljährlich Besucher aus allen Ländern der Welt herbei.

Es gibt viele interessante und sehenswerte Orte in der Nähe, die ebenfalls einen Besuch wert sind; man sollte jedenfalls die Berge, Naturschutzgebiete und Marmorsteinbrüche der Umgebung erkunden und die eine oder andere der zahlreichen mittelalterlichen Städten des Hinterlandes besichtigen. Ideal für all jene, die die Sonne, das Meer und das Vergnügen lieben.

Gefällt mir      Punkte­über­nahme       Autotester werden          Magazin lesen

Ratgeber Auto & Verkehr
Autohaus-Kundenmagazin-Werkstatt

Autohaus Kundenmagazin | Wildunfall vermeiden

Autohaus Kundenmagazin |  Welche Versicherung zahlt bei einem Wildunfall?
Schäden am eigenen Fahrzeug, die durch Haarwild – wie Rehe und Wildschweine – verursacht werden, zahlt die Teilkaskoversicherung. Einige Versicherer haben ihren Schutz sogar auf alle Wirbeltiere ausgeweitet. „Bei einem Unfall sind Fotos vom Unfallort, dem Tier und dem Fahrzeug hilfreich für eine schnelle Schadenbearbeitung“, erläutert Bernhard Gause, Mitglied der Hauptgeschäftsführung im GDV. Das verletzte oder tote Tier sollte man wegen möglicher Tollwutgefahr nicht anfassen. Das ist Aufgabe des Försters oder Jagdpächters.

Autotester gesucht  … 400 Euro im Monat  dazu verdienen


Autohaus Kundenmagazin | Wildunfall

Häufig lassen sich Wildunfälle nicht vermeiden, weil die Tiere für Autofahrer überraschend die Straße queren. Wenn plötzlich Wild auf der Straße steht, sollten Autofahrer sich aber vor allem schnell entscheiden. Die Frage „Draufhalten oder bremsen?“ müsse umgehend beantwortet werden, so Thomas Hessling, Wald- und Wildtierspezialist des ADAC. Zwar überfahre niemand gern ein Tier. Wer eine Vollbremsung vornimmt, riskiere aber, dass der Hintermann auffährt. Daher könne es sinnvoller sein, die Kollision in Kauf zu nehmen. Das gilt vor allem für drohende Zusammenstöße mit kleinen Tieren. Denn die Kaskoversicherung zahlt nur Unfälle mit Haarwild.

Ratgeber Preisvergleich: Kfz-Versicherung. Bis zu 800 € sparen!

Gefällt mir      Punkte­über­nahme       Autotester werden          Magazin lesen

Ratgeber Auto & Verkehr
Autohaus-Kundenmagazin-Werkstatt