Ratgeber Auto | Bremsbeläge. Wann wechseln?

Ratgeber Auto |  Wann ist ein Wechsel der Auto Bremsscheiben notwendig? Das wichtigste vorab: Die Bremsen sind neben der Lenkung wohl das wichtigste Bauteil eines Fahrzeuges, hier sollte man keinen Spass mit machen, sonst LEBENSGEFAHR. Die Abnutzung der Bremsbeläge hängt in erster Linie von Ihrer Fahrweise ab. Treten Sie öfter stark auf die Bremse, müssen Sie bereits nach 10.000 bis 15.000 Kilometern die Bremsbeläge wechseln. Fahren Sie hingegen vorausschauend und bremsen selten mit voller Kraft, legen Sie problemlos 100.000 Kilometer zurück, bevor Ihre Bremsbeläge abgenutzt sind und gewechselt werden müssen.

 

  Kostenlos ! Gratisabo Ratgeber Auto Verkehr


Ratgeber Auto | Bremsbeläge

Den Zustand der Bremsbeläge können Sie zuhause oder in einer Fachwerkstatt prüfen. Einige Fahrzeuge haben eine farbige Verschleißmarke, die Ihnen deutlich anzeigt, wann die Bremsbeläge zu sehr abgenutzt sind und gewechselt werden müssen.

Ratgeber Preisvergleich: Kfz-Versicherung. Bis zu 800 € sparen!

Bei modernen Fahrzeugen erkennen Sie den Zeitpunkt für einen notwendigen Wechsel durch eine elektronische Verschleißanzeige. Liegt die Stärke des Bremsklotzes bei unter drei Millimetern, sollten Sie einen Wechsel des Bremsbelages veranlassen. Spätestens aber, wenn Sie ein schleifendes, kratzendes Geräusch während der Fahrt wahrnehmen, sind die Bremsbeläge abgefahren. Erneuern Sie dann am besten alle Bremsbeläge der Hinterrad- und Vorderradbremse.

Gefällt mir              Magazin lesen                Autotester werden


© Ratgeber Auto Verkehr … Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach
weiteren interessanten Beiträgen zu Auto, Verkehr und Reisen suchen …

Ratgeber Auto | Gefahr durch Autofenster

Ratgeber Auto VerkehrGefahr durch Autofenster ohne Einklemmschutz

Bei den hinteren Fenstern verzichten viele Auto-Hersteller auf einen Einklemmschutz. Eine Gefahr für Kinder, die gerne mit den automatischen Fenstern spielen. Mit einem Tennisball lässt sich leicht prüfen, ob das eigene Auto über einen Einklemmschutz verfügt.

 Kostenlos anmelden …. Gratisabo Ratgeber Auto Verkehr


Gefällt mir         Magazin lesen          Mobile Massage Gratis          Autotester werden


© Ratgeber Auto Verkehr … Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach
weiteren interessanten Beiträgen zu Auto, Verkehr und Reisen suchen …

Ratgeber Auto Verkehr | Überholen bei Überholverbot

Ratgeber Auto Verkehr | Das Verkehrszeichen „Überholverbot“ verbietet auch die Fortsetzung eines bereits begonnenen Überholvorgangs. Wer vor Beginn der Überholverbotszone zum Überholen ansetzt, muss, wenn er das Verbot sieht, den Überholvorgangs sofort abbrechen.

Wer sich bei Beginn dieser Zone mit seinem Fahrzeug bereits schräg vor dem überholten Fahrzeug befindet, jedoch noch keinen hinreichenden Sicherheitsabstand gewonnen hat, um gefahrlos einzuscheren, muss den Überholvorgang ebenfalls abbrechen. Er muss hierzu sein Fahrzeug gegebenenfalls verlangsamen und sich zurückfallen lassen.
OLG Hamm Beschluss vom 7.10.2014

 Kostenlos ! Gratisabo Ratgeber Auto Verkehr

Ratgeber Auto Verkehr

Gefällt mir              Magazin lesen                Autotester werden


© Ratgeber Auto Verkehr … Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach
weiteren interessanten Beiträgen zu Auto, Verkehr und Reisen suchen …

Verkehrsrecht : Punktehandel ist nicht strafbar | Ratgeber Auto Verkehr

PunktehandelDie 8. Große Strafkammer des Landgerichts Heilbronn hat mit Beschluss vom 9. März 2017 (8 KLs 24 Js 28058/15, ju­ris) die Eröffnung des Hauptverfahrens aus recht­li­chen Gründen ab­ge­lehnt; die Strafkammer ist der Auffassung, dass die in der Anklageschrift be­haup­te­ten Lebenssachverhalte we­der die tat­be­stand­li­che Voraussetzungen ei­ner Strafnorm er­füll­ten no­ch als Ordnungswidrigkeiten zu qua­li­fi­zie­ren sei­en; es feh­le je­weils an der für ei­ne Anstiftung sei­tens des Angeschuldigten er­for­der­li­chen Haupttat.

3 Möglichkeiten Legal ein Fahrverbot zu umgehen

Punktehandel ist nicht strafbar

Gilt für den angeblichen Fahrer … Das Landgericht Heilbronn hat entschieden, dass die Selbstbezichtigung ge­gen­über der Bußgeldbehörde straf­los ist, da da­durch ob­jek­tiv we­der der Straftatbestand des § 164 Abs. 2 StGB – kei­ne Behauptung „über ei­nen an­de­ren“ – no­ch der des § 145d Abs. 2 Nr. 1 StGB – es wird nicht die Begehung ei­ner an­geb­li­chen Straftat (rechts­wid­ri­ge Tat i.S.d. § 11 Abs. 1 Nr. 5 StGB), son­dern le­dig­li­ch ei­ner Ordnungswidrigkeit vor­ge­täuscht – ver­wirk­licht ist. Damit feh­le es an ei­ner ge­eig­ne­ten Haupttat, zu der der Angeschuldigte je­weils hät­te an­stif­ten kön­nen. Eine Haupttat ist nach Auffassung des Landgerichts auch nicht in ei­ner fal­schen Verdächtigung ge­mäß § 164 Abs. 2 StGB, be­gan­gen in mit­tel­ba­rer Täterschaft, zu se­hen. Dabei stellt das Landgericht maß­geb­li­ch auf die feh­len­de Tatherrschaft des tat­säch­li­chen Fahrzeugführers ab.

Punkteübernahme … Registrierung Kostenlos und Anonym

Gilt für den tatsächlichen Fahrer … Daher liegt nach Auffassung des Landgerichts bei dem Angeschuldigten le­dig­li­ch ei­ne (straf­lo­se) Teilnahme an der Selbstschädigung an­de­rer vor. Aus rechts­po­li­ti­schen Gründen sei es zwar nicht hin­zu­neh­men, dass der Angeschuldigte als Organ der Rechtspflege un­ter Ausnutzung der be­stehen­den Strafbarkeitslücke die staat­li­che Rechtspflege schä­di­ge; dies zu ver­hin­dern sei je­doch Aufgabe des Gesetzgebers und kön­ne nicht durch ei­ne die Grenzen von Art. 103 Abs. 2 GG spren­gen­de rich­ter­li­che Rechtsfortbildung ge­leis­tet wer­den.

Gefällt mir      Punkte­über­nahme       Autotester werden          Magazin lesen

Ratgeber Auto & VerkehrRatgeber Auto Verkahr

Ratgeber Auto Verkehr | 6 Monate Fahrverbot ist neue Höchstdauer

Ratgeber Auto Verkehr | Straftätern droht in Zukunft der Entzug ihres Führerscheins. Während diese Sanktion bislang ausschließlich bei Verkehrsdelikten verhängt werden konnte, ist ein Fahrverbot als Nebenstrafe künftig auch bei allen anderen Straftaten möglich. Eine entsprechende Gesetzesänderung passierte am 07.07.2017 den Bundesrat.

Höchstdauer Fahrverbot : 6 Monate

Die Höchstdauer des Fahrverbots wird gleichzeitig von drei Monaten auf sechs Monate erhöht. Union und SPD hatten schon in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, Fahrverbote als Alternative zur Freiheitsstrafe für solche Personen einzuführen, „für die eine Geldstrafe kein fühlbares Übel darstellt“.

Punkteübernahme … Registrierung Kostenlos und Anonym

Ratgeber Auto Verkehr

Gefällt mir      Punkte­über­nahme       Autotester werden          Magazin lesen

Ratgeber Auto & VerkehrRatgeber Auto Verkahr

Ratgeber Auto | Vorteil Jahreswagen kaufen

Ratgeber Auto Verkehr | Jahreswagen bedeutet, dass er vor rund zwölf Monaten oder weniger erstmals zugelassen wurde. Der Vorteil, den ein Jahreswagen bietet, liegt vor allem im niedrigeren Preis. In aller Regel beträgt der Nachlass gegenüber einem fabrikneuen Fahrzeug bis zu 30 Prozent. Hinzu kommt, dass die Jahreswagen meist nur wenige Kilometer gefahren sind, bei einer Händlerzulassung oft weniger als 100km.


Neuwagen günstiger ! Bis zu 40% auf Neuwagen bei autohaus24.de

Ratgeber Auto Verkehr | Autohaus Kundenmagazin

 Definition eines „Jahreswagens“

Seit längerem höchstrichterlich entschieden ist, dass bei einer Verkaufswerbung mit der Bezeichnung „Jahreswagen“, dass ein Fahrzeug nicht länger als ein Jahr zugelassen ist und in der Regel aus erster Hand stammt (BGH Aktenzeichen: VIII ZR 180/05).

 Kostenlos anmelden …. Gratisabo Ratgeber Auto Verkehr

Muss ein Händler jedoch beispielsweise auch darauf hinweisen, dass der zum Verkauf angebotene „Jahreswagen (1 Vorbesitzer)“ als gewerbliches Mietfahrzeug genutzt wurde und damit einer durchaus höheren Beanspruchung ausgesetzt war? Das OLG Oldenburg sagt:“ Ja!“ In einer aktuellen Entscheidung stellten die Richter fest, dass die Werbung mit der Bezeichnung „Jahreswagen (1 Vorbesitzer)“ unzulässig ist, wenn ein Hinweis auf die vorherige gewerbliche Nutzung als Mietfahrzeug fehlt (1 U 75/10).


Jetzt kostenlos Auto bewerten lassen und verkaufen.  Jede Marke. Jedes Alter.


Die Begründung: Mit dem Begriff Jahreswagen verbinde ein Kaufinteressent gewisse Qualitätsvorstellungen. Diese seien mit einem als Mietfahrzeug genutzten Wagen nicht vereinbar. Denn ein Mietfahrzeug werde durch eine Vielzahl von Mietern mit unterschiedlichem Fahrverhalten in besonderer Weise abgenutzt. Darauf müsse der Händler bei einem Jahreswagen ausdrücklich hinweisen. (openpr)

Gefällt mir      Punkte­über­nahme       Autotester werden          Magazin lesen

Ratgeber Auto & VerkehrRatgeber Auto Verkahr