Ratgeber Auto Verkehr | Autowaschen im Freien

Ratgeber Auto Verkehr | Ist Autowaschen im Freien verboten?

Ob das Autowaschen im Freien erlaubt oder verboten ist, sorgt immer wieder für Diskussionsstoff unter Autobesitzern. Das liegt auch an der Gesetzeslage. Denn der Bund hat mit dem Wasserhaushaltsgesetz nur einen Rahmen geschaffen. Laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit heißt es: „Eine Erlaubnis für das Einleiten von Stoffen in das Grundwasser darf nur erteilt werden, wenn eine schädliche Verunreinigung des Grundwassers oder eine sonstige nachteilige Veränderung seiner Eigenschaften nicht zu besorgen ist.“ Das bedeutet, dass beim Autowaschen im Freien eine Verschmutzung des Grundwassers unwahrscheinlich sein muss.

Fahrzeugwäsche auf unbefestigtem Grund

Bei einer Fahrzeugwäsche auf unbefestigtem Grund liegt in der Regel eine hinreichende Verbindung zum Grundwasser vor. Die Fahrzeugwäsche auf unbefestigtem Grund ist daher erlaubnispflichtig nach § 8 Abs. 1 in Verbindung mit § 9 Abs. 1 Nr. 4 WHG, nicht aber erlaubnisfähig, d.h. die zuständige Behörde könnte – falls diese beantragt würde – eine Erlaubnis wegen der drohenden Grundwassergefährdung nicht erteilen. Wer dennoch sein Auto auf unbefestigtem Grund wäscht, begeht zumindest eine Ordnungswidrigkeit nach § 103 Abs.1 Nr.1 WHG.

Neuwagen günstiger ! Bis zu 40% auf Neuwagen bei autohaus24.de

Autohaus-Kundenmagazin-GratisVon Stadt zu Stadt unterschiedlich

Fazit: Einige Städte verbieten sogar, das Auto im Freien nur mit Wasser abzuspritzen, selbst wenn gar keine Reinigungsmittel im Spiel sind. Da bei Verstößen hohe Bußgelder drohen, sollten Sie sich in jedem Fall vorher über die örtlich vorherrschenden Regelungen erkundigen. Diese können sich je nach Bundesland, Stadt und Gemeinde unterscheiden.

Übrigens … Die drohenden Bußgelder sind dabei deutlich teurer als die Kosten für Selbstwaschanlage oder Waschstraße: Verstöße gegen das Einleitungsverbot des Wasserhaushaltsgesetzes kann die zuständige Behörde immerhin mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro ahnden!

Gefällt mir      Punkte­über­nahme       Autotester werden          Magazin lesen

Ratgeber Auto & Verkehr
Autohaus-Kundenmagazin-Werkstatt