Ratgeber Auto | Was ist Corporate Carsharing

Ratgeber Auto Verkehr | Beim Corporate Carsharing können sich die Mitarbeiter ungenutzte Fuhrparkautos leihen. Damit können Unternehmen nach Feierabend sogar noch die Kosten für die Fahrezeuge teilweise reinholen. Der Chiphersteller Infineon testet ein Konzept, bei dem Mitarbeiter Poolfahrzeuge privat nutzen dürfen.

„Die Autos haben deutlich kürzere Standzeiten als herkömmliche Poolfahrzeuge. Teilweise sind sie über mehrere Tage zu 100 Prozent ausgelastet.“

Corporate Carsharing heißt das Zauberwort, das Poolfahrzeuge vom hässlichen Entlein in ein begehrtes Statussymbol verwandeln soll. Die Unternehmen können über die Vermietung nach Feierabend die Kosten für die Fahrzeuge zumindest teilweise wieder reinholen.

Autohaus-KundenmagazinSo vermeiden Sie die Versteuerung von Privatfahrten

In seinem Urteil vom 21. März 2013 (Aktenzeichen VI R 31/10) entschied der BFH, dass es nicht darauf ankomme, ob der Dienstwagen privat genutzt würde. Stattdessen ist maßgeblich, ob das Fahrzeug für die Privatnutzung zur Verfügung steht.


Jetzt kostenlos Auto bewerten lassen und verkaufen.  Jede Marke. Jedes Alter.


Das bedeutet also: Ist die Privatnutzung grundsätzlich möglich, wird die Privatnutzung besteuert. Abwenden kann man dies nur durch Führung eines ordnungsgemäßen Fahrtenbuches oder durch Verbot der Privatnutzung. Nur wenn die Privatnutzung eben nicht erlaubt ist, ist sie auch nicht anzunehmen. Weitere Voraussetzung: Der Mitarbeiter muss mit Verweis, Entlassung oder anderer schwerer Strafe rechnen, falls er trotz des Verbots privat mit dem Dienstwagen herumflitzt.

Gefällt mir !                  Aktuelles Magazin lesen                Autotester werden


© Ratgeber Auto VerkehrIm folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren interessanten Beiträgen zu Auto, Verkehr und Reisen suchen …