Ratgeber Auto | Winterreifen sind Pflicht

Ratgeber Auto Verkehr | Wer bisher im Winter mit Sommerreifen unterwegs war, um den ein oder andern Euro zu sparen oder weil er schlichtweg nicht mit einem heftigen Wintereinbruch gerechnet hatte, kam damit in der Regel ungeschoren durch jede Polizeikontrolle. Doch damit ist jetzt Schluss. Aufgrund zahlreicher Unfälle, die sich bei winterlichen Verhältnissen in der Vergangenheit ereigneten, hat der Gesetzgeber jetzt nachgesteuert und die Voraussetzungen für das Aufziehen von Winterreifen, also die entsprechenden winterlichen Verhältnisse genau definiert: „Wer bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte“ mit Sommerreifen unterwegs ist, bewegt sich ab jetzt gemäß der StVO rechtlich gesehen auf dünnem Eis.

Neuwagen günstiger – bis zu 40% auf Neuwagen bei autohaus24.de

Ob die eigenen Reifen wintertauglich sind, kann der Autofahrer ganz einfach an dem M&S-Symbol erkennen, das auf dem Reifen abgedruckt sein muss. Diese Reifen gewährleisten bei winterlichen Straßenverhältnissen, also Schnee-, Eis- und Regenglätte bessere Fahreigenschaften und einen kürzeren Bremsweg.

Aktuelles Magazin lesen            Seite weiterempfehlen

Ratgeber-Auto-Winterreifen

Auch sogenannte Ganzjahresreifen fallen unter diese Regelung und können problemlos aufgezogen werden, sofern sie das M&S-Symbol tragen. Dabei gibt es keinen verpflichtenden Zeitraum, in dem die Winterreifen zwingend aufgezogen werden müssen, entscheidend sind die entsprechenden Witterungsverhältnisse. Als Autofahrer kann man sich jedoch am besten an der O bis O-Regel orientieren: Von Oktober bis Ostern Winterreifen aufziehen, kann mit Sicherheit nichts schaden. Wird man von der Polizei bei winterlichen Straßenverhältnissen kontrolliert und hat nur Sommerreifen aufgezogen, wird ein Bußgeld von 60 Euro fällig. Behindert man andere Verkehrsteilnehmer aufgrund der ungeeigneten Bereifung, etwa weil man mitten auf der Straße im Schnee stecken bleibt, erhöht sich die Strafe auf 80 Euro. Zusätzlich gibt es einen Strafpunkt in die Verkehrssünder-Kartei.

Ratgeber Preisvergleich: Kfz-Versicherung. Bis zu 800 € sparen!

Aufgrund der neuen Vorschriften kann es jedoch auch zu Problemen mit der Kfz-Versicherung kommen, was eine mögliche Leistungskürzung im Falle eines Unfalls bedeutet. Der Unfallverursacher mit den falschen Reifen muss also nicht nur mit einer empfindlichen Strafe rechnen, sondern bleibt im Ernstfall auch noch auf einem großen finanziellen Schaden sitzen.   Bereitgestellt von reifenshopvergleich.de

Gefällt mir !       Aktuelles Magazin lesen          Weiterempfehlen

Ratgeber Auto